über uns

über uns

Schon seit der Gründung 1993 stellt Pure Ingredients verschiedene Gerichte, inspiriert von den Landesküchen dieser Welt, her. Zu Beginn noch unter dem Namen Mekkafood, wuchs das Unternehmen schnell und hat sich bis heute als Marktführer im Bereich Halal – Produkte etabliert. Heute spricht Pure Ingredients mit einem einzigartigen Markenportfolio verschiedenste Konsumenten an, die eines gemeinsam haben: Den Wunsch nach etwas Besonderem auf dem Teller.

Mission

„Zusammen sorglos genießen“ 

Zusammen: Unsere Produkte sind für jedermann geeignet. Gemeinsam zusammensitzen und gesellig Essen, das ist unsere Mission. Denn wir möchten niemanden ausschließen und bieten deshalb ein zugängliches und vielfältiges Sortiment an. 

Sorglos: Unsere Produkte enthalten keine unnötigen Zusatzstoffe. Zudem ist unser gesamtes Sortiment halal-zertifiziert. Last but not least legen wir großen Wert darauf, dass unsere Gerichte einfach, schnell und auf vielfältige Art und Weise zubereitet werden können. 

Genießen: Unsere Produkte werden aus Zutaten bester Qualität hergestellt. Und das schmeckt man! Geschmackseinflüsse aus verschiedenen Küchen dieser Welt inspirieren unsere Spezialitäten! 

Unsere Vision

„Stets die sich kontinuierlich verändernde Gesellschaft  im Blick, streben wir auf eine einzigartige Art und Weise danach eine Welt zu erschaffen, in der Convenience-Food für Verantwortung, Geschmack und Diversität steht.

Unser Sortiment eignet sich für jedermann und bringt in gewisser Weise Kulturen zusammen – durch den Austausch von verschiedenen Geschmäckern!“. 

afbeelding-missievisie-spec-de.gif

Unsere Erfolgsformel

Die Zutaten eines Produkts bestimmen seine Qualität. Genauso bestimmen die "Zutaten" unseres Unternehmens den Erfolg von Pure Ingredients. Mit Zutaten meinen wir hier die Menschen, die dafür sorgen, dass wir unserer Vision jeden Tag ein Stückchen näher kommen.  Obwohl wir  zur Erreichung dieser alle die gleiche Mission leben, trägt jeder Mitarbeiter individuell zum Erfolg bei. Wie bei einem guten Produkt kommt es auf die feine Abstimmung und Zusammensetzung an. 

Unsere Kernwerte bilden ein starkes Fundament und tragen grundlegend zur Realisierung unserer Mission und Vision bei. Dabei läuft die Diversität unserer Kernwerte stark auseinander. Trotzdem haben sie alle eins gemeinsam: Im Fokus steht der Kunde und Konsument. 

Geschichte

  1. 1960

    Markthändler und Entertainer

    In den 60er-Jahren war Wout van Eeuwijk, ein junger Unternehmer aus Venlo, auf dem Markt als Anbieter von frischem Obst und Gemüse zu bewundern. Es war eine Zeit, in der die Verbraucher nicht nur wegen der Frische der Produkte auf den Markt kamen, sondern auch zur Unterhaltung. Mit seinem großen Hut und seiner einzigartigen Ausstrahlung war van Eeuwijk eine wahre Attraktion auf dem Markt und baute schon bald einen loyalen Kundenkreis auf.

  2. 1970

    "Probieren geht über Studieren"

    Wout van Eeuwijk entwickelte sich schon bald zu einem Markthändler mit dem Talent, Menschen neue Produkte schmackhaft zu machen. Obstarten wie Bananen und Ananas waren damals unbekannt. Sie wurden unter dem Motto "Probieren geht über Studieren" einem immer breiteren Publikum bekannt und immer beliebter. Die Vermarktung neuer Produkte war immer schon eine unverkennbare Stärke des Unternehmers Wout van Eeuwijk.

  3. 1980

    Vom Markt zum Supermarkt

    In den 80er-Jahren wurden Supermärkte immer beliebter. Wout van Eeuwijk eröffnete aus diesem Grund gemeinsam mit einem Geschäftspartner seinen eigenen Supermarkt: Ludwig aus Venlo. So wie viele Läden im Grenzgebiet wendete sich dieser Supermarkt an deutsche Verbraucher. Mit einem spezialisierten und gemischten Sortiment gelang es van Eeuwijk, auf die verschiedenen Verbraucher aus den beiden Nachbarländern einzugehen.

  4. 1990

    Neue Kulturen und neue Geschmacksrichtungen

    Wout van Eeuwijk lernte zu dieser Zeit noch eine weitere Zielgruppe kennen. Es war die Zeit, in der die Niederlande viele neue Mitbürger begrüßen durfte, zuerst aus Südeuropa und danach auch aus Nordafrika. Van Eeuwijk bemerkte schon bald, dass diese „neuen Niederländer“ aus religiösen Gründen andere Anforderungen stellten, u.a. an ihre Lebensmittel. Er beschäftigte sich mit der damals noch unbekannten Religion, sprach mit Imamen, besuchte Moscheen und fand schnell heraus, dass diese Normen und Werte seinen eigenen Normen und Werten entsprachen.

  5. 1993

    Mekkafood war geboren

    Nach dem Verkauf von Ludwig aus Venlo gründete Wout van Eeuwijk 1993 Mekkafood. Das wichtigste Ziel des Unternehmens war, niederländische Snacks für eine größere Zielgruppe verfügbar zu machen. Das Mekkafood-Sortiment war mit drei Produkten zu diesem Zeitpunkt erst ein Schatten dessen, was es heute ist.

  6. 1994

    Ein einzigartiger Absatzmarkt

    Es dauerte nicht lang, bis die neuen islamischen Verbraucher feststellten, dass die Lebensmittel, wonach sie suchten, nicht im Supermarkt zu finden waren. Aus diesem Grund wurden immer mehr kleine türkische und marokkanische Supermärkte eröffnet. Mit seinem auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe abgestimmten Sortiment war van Eeuwijk überzeugt, dass diese Supermärkte Mekkafood groß machen konnten. Es gab nur ein Problem: Diese Läden hatten keine Tiefkühlgeräte.

    Um seine Produkte anbieten zu können, musste Wout selbst einen Verkaufsraum entwickeln:  Die erste Mekkafood-Gefriertruhe war geboren. Handbemalt gelangte diese Gefriertruhe zum ersten Mekkafood-Kunden in Neuss, Deutschland. Es sollten noch viele weitere folgen. Mit diesem Businessmodell und einem eigenen Logistiknetz wurde Wout van Eeuwijk innerhalb kürzester Zeit zum Marktführer im Bereich von Halal-Tiefkühlsnacks in den Beneluxstaaten und Deutschland.

  7. 2004

    Der erste Foodtruck

    Wout van Eeuwijk entwickelte in seiner Zeit auf dem Wochenmarkt, im Supermarkt und in der Anfangsphase bei Mekkafood eine Vorliebe für den direkten Verkauf, vor allem für den direkten Kontakt mit den Verbrauchern. Diese Vorliebe sorgte 1996 wiederum für einen einzigartigen Meilenstein. Der erste Foodtruck, der nur für Werbezwecke eingesetzt wurde, war Realität geworden. Van Eeuwijk konnte so noch mehr Menschen seine Spezialitäten probieren lassen.

  8. 2006

    Erweiterung der Produktionsstätten

    Aufgrund des enormen Wachstums und der Einführung einer neuen Produktkategorie (Teigwaren) wurde 2006 in Venlo eine Bäckerei von Mekkafood eröffnet. Damit verfügte das Unternehmen nun über eine zweite eigene Produktionsstätten, neben Vertriebszentren in verschiedenen Ländern. 

  9. 2007

    Ein neuer Vertriebskanal

    Immer mehr Lebensmitteleinzelhändler erkannten den Vorteil dessen, auf die Bedürfnis und Wünsche der Halal-Verbraucher einzugehen. Dies führte unter anderem dazu, dass Einzelhandelsketten wie Albert Heijn, Jumbo, Rewe und Edeka Mekkafood als die ideale Marke betrachteten, um Halal-Produkte in Vollsortiment anzubieten. Die Verbraucher kannten die Marken schließlich bereits aus den traditionellen Läden. Heute ist die Marke Mekkafood nicht mehr aus den Supermärkten wegzudenken.

  10. 2014

    Eröffnung neuer Horizonte: Pure Ingredients

    Obwohl Mekkafood erfolgreich über verschiedene Vertriebskanäle tätig war, entstand ein neuer Kurs, der für neue Möglichkeiten sorgte. Bei Mekkafood war man nämlich gewohnt, dass typisch niederländische Produkte für Halal-Verbraucher verfügbar und zugänglich gemacht wurden. In all den Jahren lernte man jedoch auch sehr viel über die Esskultur und Kochkünste der arabischen, nordafrikanischen und türkischen Küche. Das neue Ziel wurde, die Aromen der verschiedenen Kulturen untereinander auszutauschen und zu verbinden, um so die Kulturen näher zusammenzubringen. Schließlich gilt: Essen verbindet. Umgesetzt wurde dies unter der völlig neuen Marke Lekker&Anders!, wobei Pure Ingredients als Dachmarke für das neue Markenportfolio diente.

  11. 2015

    Einführung der A-Marke Lekker&Anders

    Mit Lekker&Anders bringt Pure Ingredients internationale Aromen in die Tiefkühlabteilung. Mit einzigartigen Pizza-, Wrap- und Snackvarianten geht die junge Marke auf den wachsenden Trend der internationalen Küche ein. Beliebte Produkte im Sortiment sind türkische Pizza, Döner Pizza und Hähnchen-Kebab. Mittlerweile ist das Sortiment in den ganzen Niederlanden bei fast allen Supermarktketten zu finden.

  12. 2016

    Wieder eine Innovation auf dem Foodtruck-Gebiet

    2016 kam Wout van Eeuwijk für die Marke Lekker&Anders! wieder mit einer Innovation auf Foodtruck-Gebiet: der erste komplett elektrisch betriebene Foodtruck der Niederlande. Ausgangspunkt für diese Entwicklung war vor allem der uns wichtige Punkt "Nachhaltigkeit". Der kompakte elektrische Foodtruck fährt ohne CO2-Ausstoß problemlos von einem hippen Festival zum anderen. Damit strahlt das Unternehmen Nachhaltigkeit aus. Dieser Blickfang verfügt über alle erforderlichen Ausstattungsmerkmale, darunter eine Küche und einen Kühlschrank.

  13. 2018

    Wird geladen..

     

    Mekkafood 25e anniversaire

     

    Coming soon..

Eine Auswahl unserer Kunden

Pure Ingredients ist in über 20 Ländern aktiv

Unsere Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.- Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung